Vi-Source – Von der Frucht zum Soda

Der Begriff VI-SOURCE wird bei den Teams von Vivi Kola und ViCAFE hochgeschrieben und gehört mittlerweile zu einer unverzichtbaren Firmenphilosophie beider Unternehmen.

Mit unseren Sourcing-Trips reisen wir in die Länder unserer Lieferanten. Dabei wird das Ziel verfolgt auserwählte, langfristige und faire Geschäftsbeziehungen aufzubauen. Wir erhalten jeweils einen tiefen Einblick in die Arbeitskultur unserer Lieferanten, lernen die einheimischen Arbeitsprozesse besser kennen und geniessen nebenbei selbstverständlich die wunderschönen Kulturen und Landschaften des Landes.

Mögt ihr euch noch an unsere abenteuerliche Reise durch den Dschungel Kameruns auf der Suche der koffeinhaltigen Kola-Nuss erinnern? (Letztere Beiträge)

Wir haben den Dschungel nun hinter uns gelassen und widmen uns im folgenden Blog der saftigen Zitrus-Welt Siziliens. Der Zitronen- und Blutorangensaft für unsere Vivi Sodas beziehen wir nämlich von einer BIO-Bauern-Kooperative, welche rund um den Ätna ihre Plantagen pflegen.

Vivi Soda Trip Sizilen Mount Etna
Der aktive Vulkan Ätna nördlich von Catania

Wenn bei uns im Herbst das Laub von den Bäumen fällt, beginnen die Zitrus-Gärten Siziliens in Gelb, Orange und Rot zu leuchten. Die lang ersehnte Erntezeit für unsere Zitronen und Blutorangen beginnt. Kaum vorstellbar, dass die Ernte-Saison der Zitrusfrüchte den Winter übergeht, wenn bei uns die Felder mit weissem Schnee bedeckt sind. Als wir letzten Februar, schon fast am Ende der Ernte-Saison unserer Blutorangen -Tarrocco- und unserer Zitronen -Primofiore-, nach Sizilien geflogen sind, weckte es bei uns Frühlingsgefühle. Vom November bis in den April ist es nämlich in der fruchtbaren Region südlich von Catania das perfekte Klima für die Früchte.

Die Plantagen bestehen aus kilometerlangen Baumreihen, aus deren tiefgrünen Blätterdächern die Früchte hervorleuchten. Sie prägen in diesen Monaten das wunderschöne Bild der Region…

Vivi Soda, Vivi Kola Foto
Zitrus-Plantage der Farm Il Biviere

Ernte

Am Montagmorgen nach unserer Ankunft ging es los. Wir alle waren gespannt auf unseren ersten Erntetag auf der Farm Il Biviere. Im Morgengrauen, bei angenehmen 18 Grad und aufgehender Sonne sind wir bei den Felder der Farm angekommen. An diesem Tag lautete der Auftrag – die Ernte von Tarocco-Blutorangen. Diese mussten nämlich 4 Tage später im Coop in den Regalen stehen. Sehr eindrücklich, wenn man bedenkt, dass die BIO-Blutorangen im Coop weniger als eine Woche davor noch an den Bäumen in Sizilien hingen. Die Farm muss daher sehr flexibel agieren können und direkt nach der Bestellung on time liefern.

Vivi Kola, Vivi Soda
BIO Tarocco Blutorange

Der Vibe an diesem Morgen war so, wie wir es uns in den Träumen vorgestellt hatten. Vor dem Start wurde noch eine Zigarette geraucht und dann verschwanden die Erntemitarbeiter in die grün, rot leuchtenden Felder. Ein frischer Wind wehte durch die Blätter der mit Blutorangen bedeckten Plantage und wir legten los. Die Saisoniers waren top eingespieltes Team. Strukturiert in zweier Teams, mit ihren kleinen Ernte-Scheren in der rechten Hand und einem Kübel in der linken Hand, füllten Sie die blau- und rotfarbenen Harassen innert Sekunden. Italienische Nationallieder wurden gesungen, es wurde gelacht und über Bäume hinweg miteinander gesprochen. Natürlich waren unsere Anfängerkünste ein grosses Gesprächsthema. Ein Mitarbeiter erntet nämlich zwischen 900 und 1000 Kilo Früchte in der Stunde. Wir waren weit davon entfernt 😉

Sehr interessant war, dass die Ernte-Mitarbeiter alle auch aus der Region Sizilien kamen und dort aufgewachsen sind. Die meisten von ihnen arbeiten bei Il Biviere in der Zitrus-Saison von Oktober bis Juni. In den Sommermonaten arbeiten Sie bei anderen Farmen, welche Früchte auch in den Sommermonaten anbieten können.

Bis zum frühen Nachmittag wurde die gewünschte Menge an Blutorangen gepflückt und zur Verarbeitung / Aussortierung ins Lager weitergebracht.

Vivi Kola, Vivi Soda
Saisonier am Ernten von Blutorangen

Selektion

Nach der erfolgreichen Ernte am Morgen wurde der Lastwagen voll Blutorangen in die Selektion gebracht. Hier spielt das Sprichwort „Das Auge isst mit“ eine ziemlich starke Rolle. Denn je nach Ansprüchen der Kunden dürfen nur perfekt aussehende Früchte geliefert werden. Der Geschmack der Frucht hat da keinen Einfluss. Viel ist es so, dass genau die Früchte, welche nicht in der perfekten Form gewachsenen sind, das feinste Geschmacksprofil vorweisen. Gut für uns 😉 Die imperfekten BIO-Früchte werden nämlich gesammelt und danach nach Palermo in die Juicery geliefert.

Bei Il Biviere durchläuft die Selektion in einer harmonischen Zusammenarbeit mit Maschine und dem menschlichen Auge, bis die „Beauties“ aussortiert wurden und zum Versand an die Märkte bereitstehen.

Vivi Kola, Vivi Soda
Selektion gut aussehender Früchte

Juicery

Nach der Selektion der Farm werden die Früchte nach Palermo in die Juicery geliefert. Die Juicery nimmt die Früchte entgegen und lässt diese in einer hochprofessionellen Anlage durch mehrere Prozessschritte laufen. Auf den Bildern ist das Herzstück der Anlage ersichtlich. Mit diesem werden nämlich zur gleichen Zeit zwei Fliegen auf einmal geschlagen. Der Fruchtsaft wird aus der Frucht gepresst und die ätherischen Öle werden aus der Schale gepresst. Die Fruchtsäfte werden danach entweder zu einem Konzentrat weiterverarbeitet oder direkt so abgefüllt. Die Öle werden für verschiedenste Kosmetika und Naturheilpraktiken eingesetzt.

Dass die Juicery alle gewünschten BIO-Labels wie Demeter, BIO-Suisse, EU-Suisse etc. bedienen kann, ist eine strukturierte Planung essenziell. Die Labels mit den strengsten Richtlinien müssen nämlich am morgen früh als erstes gepresst werden. Bis dann am Abend die Früchte ohne Zertifikate gepresst werden. Die Maschine wird dann über Nacht gereinigt und ist wieder bereit für den nächsten Morgen.

Wir beziehen ein Fruchtsaftkonzentrat, welches aus einer BIO-Bauern Kooperative aus der Region gewonnen wird. Il Biviere gehört unter anderen auch dazu. Das BIO-Fruchtsaftkonzentrat wird dann direkt zu uns in die Schweiz geliefert und ist ready zur Abfüllung in unsere Sodas.

Vivi Kola, Vivi Soda
Herzstück der Juicery

Vivi Manufaktur

Die BIO-Fruchtsaftkonzentrate unserer Zitronen und Blutorangen aus Sizilien werden direkt zu uns in die Schweiz geliefert. Das Fruchtsaftkonzentrat wird mit dem Ingwerkonzentrat und dem Rohrzucker gemischt. Es entsteht ein BIO-Sirup – ready zur Abfüllung. Die leeren Glasflaschen werden gewaschen und mit dem Sirup, mit Wasser und mit Kohlensäure gemischt. Danach werden die Flaschen mit einem Kronkorken verschlossen und maschinell zurück in den gewaschenen Harassen gestellt. Die Sodas sind bereit zum Verkauf an den Konsumenten.

Das Resultat: NATÜRLICHE UND MAXIMAL TRANSPARENTE BIO SOFTDRINKS – PRODUZIERT IN DER SCHWEIZ

Vivi Kola, Vivi Soda Blog
Kaj und Camilo am abfüllen in der Vivi Manufaktur

Schreibe einen Kommentar

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest